Das Bild zeigt Dr. Stefan Hussy, Hauptgeschäftsführer der DGUV.


Liebe Leserinnen und Leser,


wir befinden uns im Endspurt eines besonderen Jahres. Der übliche Rück- und Ausblick greift dieses Jahr zu kurz. Die letzten Monate haben für alle Menschen eine Herausforderung bedeutet – privat wie beruflich. Und noch ist die große Entspannung nicht in Sicht. Weiter heißt es, von Woche zu Woche zu beobachten wie sich die Situation entwickelt und wie darauf reagiert werden muss. Diese Unsicherheit beschäftigt viele, besonders, weil die Perspektiven noch unklar sind.
Wir als gesetzliche Unfallversicherung wollen Sicherheit schaffen, wenn es darum geht gesund und sicher zu arbeiten und zu lernen – auch unter Pandemiebedingungen. Dafür standen die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen mit tausenden von Betrieben und Bildungseinrichtungen in Kontakt und gaben verlässlich Unterstützung. Und sie tun es weiterhin. Sie beraten, informieren und klären auf. Und das sehr individuell und auf die Branchen und Einrichtungen bezogen.
Auch wenn die Pandemie sehr präsent ist, es gibt auch noch andere Themen. Und deshalb an dieser Stelle ein kleiner Ausblick auf das nächste Jahr: Gleich zu Beginn treten wichtige Änderungen im Sozialgesetzbuch VII in Kraft, die im Bereich Berufskrankheiten Veränderungen nach sich ziehen. Im nebenstehenden Interview können Sie mehr darüber lesen. Und es steht ein Jubiläum an: 50 Jahre Schülerunfallversicherung.
Bleiben Sie gesund und starten Sie mit Mut und Zuversicht ins Neue Jahr!

Ihr
Dr. Stefan Hussy
Hauptgeschäftsführer der DGUV