Auf dem Bild sieht man eine Arbeiterin, die einem Kollegen ein Dokument reicht.
Ziel ist es, gute Beispiele und Maßnahmen für ein barrierefreies Arbeitsumfeld zu finden.

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung führt im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales eine international vergleichende Studie zur Barrierefreiheit in Unternehmen durch. Ziel der Studie ist es, gute Beispiele und Maßnahmen im Ausland für ein barrierefreies Arbeitsumfeld zu finden. Die Ergebnisse sollen deutschen Unternehmen und Berufsverbänden zur Umsetzung angeboten werden, damit Menschen mit Behinderung einen besseren Zugang zum ersten Arbeitsmarkt haben. Insbesondere strategische und strukturelle Veränderungen, die auf andere Unternehmen unabhängig von Größe und Branche übertragen werden können, sind für die Studie interessant. Sie ist eine Maßnahme aus dem Nationalen Aktionsplan 2.0 der Bundesregierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.

Informationen unter: www.dguv.de