Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus dem Flamingo-Spot der Präventionskampagne kommmitmensch.

Der Flamingo-Spot soll zum Nachdenken und besseren Zuhören anregen, ein Ziel der Präventionskampagne kommmitmensch.

Ein Hochhaus auf Sand bauen? Keine gute Idee. Das muss auch der Chefplaner im neuen Social Media Clip der Unfallkassen und Berufsgenossenschaften im Rahmen der Präventionskampagne kommmitmensch erleben. Er hört seinen Kolleginnen und Kollegen nicht zu – mit fatalen Folgen. Der geplante Büroturm, grazil wie ein Flamingo, bricht zusammen, zum Glück nur als Modell. Das Video macht klar, wie wichtig Beteiligung in Unternehmen ist. Wer die Beschäftigten in Entscheidungen miteinbezieht, fördert eine Präventionskultur und einen ganzheitlichen Ansatz. „Hinhören, zuhören und aufeinander hören. Das gilt insbesondere für sicherheitsrelevante Fragen im Unternehmen“, so Gregor Doepke, Leiter Kommunikation der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Diese Botschaft steht hinter dem Clip „Flamingo“ der Filmemacherin Isa Prahl, die auch für die anderen Videos der Kampagne verantwortlich zeichnet.
Web: www.kommmitmensch.de