Liebe Leserinnen und Leser,

die Bundestagswahl steht kurz bevor. Die Spannung steigt. Aber unabhängig davon, welche Parteien die Regierungsverantwortung übernehmen werden, manche Themen sind gesetzt für die kommende Legislaturperiode. Eines davon ist sicherlich die ‚Digitalisierung‘. Hippes Schlagwort und ernsthafte Herausforderung in einem. Denn es geht um mehr als Mensch-Maschine-Beziehungen, künstliche Intelligenzen, Big und Smart Data und technisch-autonome Entwicklungen. Technischer Fortschritt bringt Vorteile, aber welche Folgen wird die veränderte Arbeitswelt für jeden Einzelnen von uns haben? Wie gelingt der Spagat zwischen neuen flexibleren Formen der Arbeit und sozialer Sicherheit? Dieser Frage muss sich auch die Unfallversicherung stellen. Wenn sich Aufgaben und Arbeitsweisen ändern, dann muss zum Beispiel auch die Prävention angepasst werden. Wie definieren wir in Zukunft „Arbeit“ und wer steht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung? Wir bleiben an dem Thema dran, denn alle sollen gesund und sicher arbeiten können – ob im Betrieb, zu Hause oder in „Co-Working-Spaces“.

Ihr

Dr. Joachim Breuer

Hauptgeschäftsführer der DGUV